HIV-Prävention

Die HIV-Katastrophe ist neben der Armut ein Hauptproblem bei der Versorgung der kleinen Patienten. In Beira ist etwa ein Drittel der sexuell aktiven Bevölkerung mit dem HI-Virus infiziert. Dies hat massive menschliche, gesundheitliche, soziale und ökonomische Folgen.

Trotz der großen Verbreitung bleibt das Thema HIV ein Tabu. Der Förderverein unterstützt HIV-Präventionsarbeit an der Klinik und in der Katholischen Universität in Vernetzung mit anderen lokalen Initiativen. Gefördert wird insbesondere die studentische Gruppe Pabhodzi, die für ihre kreative und innovative Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit bereits mit dem „Best practice“-Preis für Prävention und Geschlechtergleichheit vom nationalen AIDS-Rat des Landes Mosambik ausgezeichnet wurde.

Das Wort Pabhodzi leitet sich von der einheimischen Sprache ab und bedeutet soviel wie alle gemeinsam. Bilder von einer Konferenz der Pabhodzi-Gruppe haben wir in einer Galerie für Sie zusammengestellt. Die Gruppe ist auf Facebook vertreten.

Förderverein Kinderklinik Beira e.V.

c/o Fam. Marliani
Von Pastorstrasse 17
52066 Aachen

(02 41) 70 76 61
(02 41) 54 63 5
info@foerderverein-beira.de

Spenden:

Förderverein Kinderklinik Beira e. V.
Deutsche Apotheker- und Ärztebank Aachen
Kontonummer: 000 469 7529
BLZ: 300 606 01

Oder über: